Bulls mit Niederlage in Gmunden

In der Admiral Basketball Superliga treten die Kapfenberg Bulls im Schlagerspiel der 17. Runde auswärts gegen die Swans Gmunden an und müssen eine 94:76-Niederlage einstecken.

Die ersten Punkte der Partie werden auf beiden Seiten aus Freiwürfen erzielt – drei auf Seiten der Gastgeber, einer auf Seiten des amtierenden Meisters. Der erste Korb aus dem Feld ist jeweils ein Dreier. Ausgeglichen sind auch die nächsten Szenen, sodass es nach vier Minuten 10:9 steht. Der Paarlauf geht weiter, die Swans legen vor, die Bulls haben die passende Antwort parat. Zwei Minuten vor der ersten Pause lautet der Zwischenstand auf 19:16. In den nächsten Sekunden können die Gmundner einige Aktionen erfolgreich abschließen, erhöhen auf 23:16. In die Pause geht es mit 26:16. Die Schwäne bleiben auch zu Beginn des zweiten Abschnittes am Drücker, erhöhen innerhalb der ersten 80 Sekunden auf 33:18. Auf Seiten der Kapfenberger sind es in dieser Phase vor allem die beiden Guards Captain Bogic Vujosevic und Eric Mc Clellan, die für Antrieb sorgen – 35:25 nach 4:30 Minuten. Als jedoch ein weiterer Dreier der Hausherren, der zu diesem Zeitpunkt insgesamt fünfte, für das 38:25 sorgt, greift Head Coach Mike Coffin zu einem timeout. Leider stellt sich der gewünschte Erfolg nicht ein, die Bullen leisten sich viele unnötige Fehler und lassen einfache Punkte liegen, die Swans treffen praktisch nach Belieben. Zur Halbzeit steht es 51:33.

In den ersten Minuten des dritten Viertels können die Gmundner ihren Vorsprung halten, führen nach zwei Minuten mit 57:39. Weitere zwei Minuten später steht es 62:44. Die Kapfenberger versuchen den Rückstand zu reduzieren, die Swans lassen jedoch nicht nach. Vor dem Schlussviertel steht es 76:56. Vier Minuten sind gespielt, die Bulls haben den Rückstand auf 13 Punkte reduziert. 60 Sekunden später sind es elf Punkte (80:69). So redlich sich die Vujosevic-Truppe auch bemüht, es klappt an diesem Tag nicht wie geplant. Zwei Minuten vor Spielende ist der Vorsprung der Gastgeber wieder auf 19 Punkte angewachsen. Schlussendlich müssen die Kapfenberg Bulls auswärts gegen die Swans Gmunden eine 94:76-Niederlage einstecken.

 

Mike Coffin, Head Coach: „Heute konnten wir das, was wir uns vorgenommen haben nicht umsetzen und haben nie richtig in das Spiel gefunden. Wir müssen diese Begegnung genau analysieren, daraus die richtigen Lehren ziehen. Aus so einem Spiel kann man sehr viel lernen, das werden wir auch tun.“

Bogic Vujosevic, Captain: „Gmunden hat uns heute vom Dreier sehr weh getan und war auch am rebound stärker. Für uns sind solche Spiele ein wichtiger Lernprozess. Wir haben in der Vergangenheit bewiesen, dass uns solche Ergebnisse nicht außer Tritt bringen – so wird es auch dieses Mal sein.“

 

Swans Gmunden vs. Kapfenberg Bulls – 94:76 (26:16, 51:33, 76:56)

Werfer Kapfenberg Bulls: Vujosevic und Mc Clellan je 20, Jones 16, Atwood 7, Moschik 5, Braxton und Primorac je 4

 

Das nächste Heimspiel der Bullen steigt am Samstag, den 11. Jänner 2020 um 17.30 Uhr gegen die Raiffeisen Flyers Wels. Zu den Tickets kommt ihr per Klick auf diesen Satz!

 

Foto: GEPA pictures/ Mathias Mandl