Sieg und Niederlage für unsere Akademiespieler!

Am Samstag spielten unsere U19 Burschen das Vorspiel zur Superligapartie gegen Wels. Die Jungbullen erwischten einen holprigen Start in das Spiel und Wels nutzte diese Chance sofort und ging mit 13:6 in Führung. Doch danach erwachten die Bullen und konnten mit einem 10:0 Run die Führung übernehmen. Immer wieder scorten beide Teams abwechselnd und somit war es eine völlig offene Partie. Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Beide Teams schrieben abwechselnd Punkte an und spielten mit einer guten Intensität und schenkten sich gegenseitig nichts. Das Schlussviertel war aus Sicht der Bulls leider eine Katastrophe. Mit einer miserablen Wurfquote und zu wenig Energie und Kampfgeist, schafften es die Flyers sich ein Polster herauszuspielen, den die Akademiespieler aus Kapfenberg nicht mehr einholen sollten. Kapitän Sebastian Magerböck über den verschenkten Sieg: “Wir haben heute eigentlich gut als Team zusammengespielt, aber eine katastrophale Wurfausbeute gehabt. Zum Schluss haben wir uns nicht mehr zurückgekämpft obwohl das Spiel noch nicht verloren war. Schade, dieses Spiel haben wir hergeschenkt.“

 

Sonntag fand das MU16 Superliga Duell gegen unseren zweiten Standort der Basketballakademie Steiermark, Graz statt. UBSC Graz war zu Gast in der Walfersamhalle und wie immer ging es heiß her bei diesem Derby. Die Grazer der Basketballakademiespieler erwischten einen super Start und führten nach 5 Minuten mit 12:4. Nach einer Time Out der Kapfenberger fanden sie nun besser ins Spiel und verkürzten den Rückstand. Das erste Viertel ging mit 25:24 an die Grazer. Der zweite Spielabschnitt war geprägt von vielen Turnovers beider Teams. Entweder mangelte es an der Konzentration bei unseren Burschen oder sie waren oft einen Schritt zu langsam. Der Pausenstand ging mit 41:36 wiederum an UBSC Graz. Nach einer etwas lauteren Kabinenansprache unseres U16 Coach und Basketballphilosoph Ante Perica, starteten die Akademiespieler des leitenden Standorts Kapfenberg wie aus der Pistole und drehten das Spiel. Mit viel mehr Konzentration und Engagement standen die Bulls am Parkett und das Spiel wurde zu einem Spitzenspiel. Beide Teams fighteten um jeden Ball und keiner konnte sich absetzen. Im Schlussviertel legten unsere Jungbullen noch einen Gang zu und UBSC hatte keine passende Antwort parat. Mit einer sehr aggressiven Pressing Defense und Abgeklärtheit bei den Abschlüssen gewannen die Jungs sensationell mit 85:75 gegen UBSC Graz.

 

Um auch bei den Nachwuchs News immer am Ball zu bleiben unbedingt bei den BULLS AUF FACEBOOK vorbeischauen! Dort gibt’s jede Woche unsere Jungbullen Spielankündigungen & Ergebnisse!