Bulls erreichen das Cup Final Four!

Im Viertelfinale des Basketball Austria Cup treten die Kapfenberg Bulls auswärts gegen den Zweitligisten Raiffeisen Dornbirn Lions an und ziehen mit einem 97:85-Erfolg in das Cup Final Four ein!

Nachdem das Spiel bedingt durch einen Schaden an einem der Körbe mit über 30 Minuten Verspätung begonnen hat, finden die Bullen rasch in die Partie. Ian Moschik setzt dort fort, wo er gegen Wels aufgehört hat, versenkt den Ball vom Dreier im Korb und lässt zwei Punkte folgen. Mit Lukas Hahn ist der nächste junge Österreicher von der Dreipunktelinie erfolgreich. Doch auch die Gastgeber zeigen gute Aktionen und bleiben dran – nach zehn Minuten steht es 16:22. In den ersten siebzig Sekunden von Viertel zwei fallen zwei Dreier – einer pro Mannschaft. In den nächsten Szenen stellt Mladen Primorac seine Gegenspieler vor einige knifflige Aufgaben, netzt per Hookshot ein und vollendet kurz darauf auch ein Dreipunktespiel. Die Bullen zu diesem Zeitpunkt, drei Minuten sind gespielt, mit +9 in Front (23:32). Der Titelverteidiger legt nun einen Zahn zu, baut seine Führung auf 16 Punkte aus. Die Lions laufen sich immer wieder in der kompakten Defense der Bulls fest. Head Coach Mike Coffin bringt seinen vollständigen Kader zum Einsatz, auch die Jungbullen David Vötsch und Elias Podany sammeln schon früh Minuten. In die Halbzeit geht es mit 35:48. Topscorer zu diesem Zeitpunkt Mladen Primorac mit elf Zählern vor Ian Moschik mit acht und Lukas Hahn mit sechs Punkten.

Die ersten Minuten von Abschnitt drei gehören den Lions, die den Rückstand sukzessive reduzieren und nach 3:38 Minuten auf 48:52 stellen. Kein Wunder, dass Coach Coffin zu einem timeout greift. Diese Maßnahme zeigt Wirkung – kurz darauf beträgt der Vorsprung wieder zwölf Punkte. David Vötsch erhöht per Dreier weiter. Die Gastgeber können zwar immer wieder verkürzen, die Kapfenberger haben jedoch stets eine Antwort parat und erhöhen die Schlagzahl entsprechend. Vor dem Schlussviertel steht es 62:75. Die Bulls bleiben am Drücker, bauen ihre Führung weiter aus. Nach knapp vier Minuten leuchtet ein 67:84 von der Anzeigetafel. Immer wieder sind es Eric Mc Clellan und Mladen Primorac, die für Punkte sorgen. Die letzten drei Körbe der Kapfenberger sind allesamt Dreier, für die sich Eric Mc Clellan, Elias Podany und 29 Sekunden vor Spielende Mladen Primorac verantwortlich zeigen. Schlussendlich gewinnen die Kapfenberg Bulls auswärts gegen die Raiffeisen Dornbirn Lions mit 97:85 und erreichen somit das Cup Final Four!

 

Mike Coffin, Head Coach: „Die Aufgabe für heute war klar: Den Aufstieg in das Cup Final Four zu schaffen. Das haben wir erreicht und konnten dabei allen Spielern Einsatzzeit geben, jeder hat gepunktet. Wir sind zufrieden und unserem Ziel der Titelverteidigung den nächsten Schritt nähergekommen.“

Oliver Freund, Geschäftsführer: „Wir sind natürlich sehr stolz darauf, dass wir zum siebten Mal in Folge in das Cup Final Four eingezogen sind. Wir haben über weite Strecken eine gute Leistung abgerufen und gutes Teamplay gezeigt. Jetzt heißt es rasch regenerieren, bevor am Samstag die Platzierungsrunde beginnt.“

 

Raiffeisen Dornbirn Lions vs. Kapfenberg Bulls – 85:97 (16:22, 35:48, 62:75)

Werfer Bulls: Primorac 22, Mc Clellan 18, Moschik und Vötsch je 11, Hahn 10, Vujosevic und Braxton je 6, Jones und Atwood je 5, Podany 3

 

Das Basketball Austria Cup Final Four steigt am 1. und 2. Februar 2020 im Multiversum Schwechat. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen – zu den Tickets kommt ihr per Klick auf diesen Satz! Alle Informationen zur Fanbusfahrt folgen in den nächsten Tagen über Facebook, Homepage und Newsletter!

 

Foto: GEPA pictures