Nach Cup Aufstieg geht`s für die Bullen am Samstag nach Oberwart!

Kaum heimgekehrt von der Auswärtsreise im Cup Viertelfinale gegen Dornbirn wartet für den regierenden Meister und Cupsieger schon das nächste schwere Spiel in der Fremde – am Samstag wartet zum Auftakt der Platzierungsrunde Oberwart.

Alle Verantwortlichen zeigten sich nach dem soliden Sieg im Viertelfinale des Cups in Dornbirn hocherfreut – damit verbunden ist ja die neuerliche Qualifikation für das Cup Final Four Turnier Angang Februar im Multiversum Schwechat – das erste Highlight der Saison 2019/20.

Bereits zum 7. Mal in Folge qualifizieren sich die Bullen für dieses Event, in dem der Cuptitel ausgespielt wird.

Bulls CEO Oliver Freund:“Es spricht für unsere Konstanz und für die Arbeit unseres gesamten Teams – wir sind hocherfreut mit welcher Präzision diese Aufgabe in Dornbirn abgespult wurde. Die Lions haben ein sehr gutes Team, konnten ohne Druck spielen – wir dagegen als favorisierter Erstligist standen unter Druck. Sehr erfreulich war unsere hohe Rotation – und wie auch schon zuletzt der Auftritt unserer jungen Spieler aus der eigenen Akademie. Das Quartett Moschik-Hahn-Vötsch-Podany ist super aufgetreten!“

Nun heißt es für die Bullen die Auslosung für das Semifinale des Cups abzuwarten, um dann die Vorbereitungen zu starten – Ziel und Mission sind klar – Titelverteidigung!

Davor gilt es aber den Start in die Platzierungsrunde für die Play-offs erfolgreich zu gestalten. Nach den 18 Spielen der regular season haben sich die Kapfenberg Bulls souverän für die Top 6 qualifiziert, und gehen nach Punkteteilung mit 2 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Gmunden ins Rennen um die besten Plätze für das Viertelfinale.

Sportdirektor Michael Schrittwieser:“Nach Teilung der Punkte ist es jetzt natürlich supereng und spannend – wir möchten in den 10 Spielen der Platzierungsrunde (gegen jeden Gegner heim und auswärts) vor allem unsere Leistung und unsere Rotation stabilisieren – dann wird am Ende bis zu den Play-offs auch die Ausgangsposition passen. Es warten nunmehr ausschließlich harte Brocken auf uns – am Samstag in Oberwart wird nur mit einer Topleistung was gehen!“

Die Gunners aus dem Burgenland gehen punktegleich mit den Bulls ins Rennen – man kann also ein Duell auf Augenhöhe mit maximaler Spannung erwarten.

Bullen Dompteur Mike Coffin:“In Oberwart zu spielen ist immer eine besondere Sache – die Gunners sind heim- und kampfstark und haben ein tolles Publikum im Rücken. Wir müssen vor allem unsere Fehler reduzieren, auch beim Cupspiel in Dornbirn hatten wir wieder zuviele Ballverluste – das wollen wir rasch abstellen.“

In den bisherigen Saisonduellen gingen die Bullen in 2 von 3 Spielen als Sieger vom Feld – in bester Erinnerung natürlich der historische Sieg im Overtime Krimi im Cup Achtelfinale.

Nach wie vor fehlen den Kapfenberg Bulls die verletzten Spieler Tobias Schrittwieser, Marino Sarlija und Keenan Gumbs.

 

Admiral Basketball Superliga – Platzierungsrunde – Spiel 1

Unger Steel Gunners Oberwart – Kapfenberg Bulls

Samstag 18.01 – 17.30

 

Im Livestream können die Fans das Spiel wieder in bester Qualität und kostenlos mitverfolgen:

https://www.skysportaustria.at/live/

 

Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch