Es ging wieder rund für unsere Junior Bulls!

Am Dienstag hatten unsere U16 Jungbullen den GAK aus Graz zu Gast in der Walfersamhalle. Noch immer kursierte die Grippewelle in den Reihen der Jungbullen und somit spielten auch U14 Spieler bei den Bulls mit. Körperlich waren die Grazer weit aus überlegen – die in der steirischen Meisterschaft außer Konkurrenz mitspielen, da sie einige Spieler über 16 Jahre dabeihaben. Nichtsdestotrotz ließen sich die Bulls nicht einschüchtern und überzeugten mit ihren basketballerischen Fähigkeiten. Die Akademiespieler und Jungbullen zündeten ein Offensivfeuerwerk und legten ein 14:0 Start hin. Durch ausgezeichnete Defense ließen die Bulls lediglich 1 Gegenpunkt im ersten Viertel zu. Immer wieder begeisterten die Burschen das Publikum durch herrliche Aktionen und führten zur Halbzeit mit 71:19. Im dritten Spielabschnitt ging es in der gleichen Gangart weiter und die Bulls ließen den Grazern keine Chance. Auch die U14 Spieler konnten ihre ersten Punkte im U16 Team anschreiben und die Bulls Kapfenberg feierten einen grandiosen 114:44 Erfolg.

Samstag kamen vor dem Superliga Hit gegen Klosterneuburg die U19 Burschen des UBSC Graz zu uns in die Walfersamhalle. Wie bei der U16 fehlten viele Kapfenberger, darunter einige Leistungsträger, durch die Grippewelle. Mit einem etwas anderen Gameplan starteten die Akademiespieler aus Kapfenberg in dieses Steirer Derby und schlugen sich tapfer. Zur Halbzeit betrug der Spielstand 28:35 aus Sicht der Kapfenberger. Nach der Halbzeitpause starteten die Jungs mit einigen Konzentrationsschwächen ins dritte Viertel und Graz nutze diese Chance und konnte den Vorsprung ausbauen. Erst nach einer Time Out konnten sich die Bulls wieder fokussieren und versuchten sich wieder zurück zu kämpfen. Es gelang eine kurze Aufholjagd, aber UBSC verteidigte wieder sehr stark und konnte schlussendlich den Sieg davontragen. Trotz der Niederlage bewiesen die Jungbullen ein großes Kämpferherz und hielten als Team zusammen.