Bulls starten durch – Planungssicherheit für die Zukunft ist gewährleistet!

Nach den jüngsten Entscheidungen der höchsten Entscheidungsträger im steirischen Sport sowie dem dazugehörigen Regierungsbeschluss zur Unterstützung des steirischen Breiten- und Spitzensports können auch alle Fans, Spieler und Partner der Bulls aufatmen – es geht weiter und der regierende Meister wird national und international wieder voll angreifen!

Sportlandesrat Christopher Drexler und Landeshauptmann Stellvertreter Anton Lang verkündeten heute die Frohbotschaft für den steirischen Sport: Mit einem Unterstützungspaket des Landes ist nun Planungssicherheit für die steirischen Spitzenteams gegeben. Nachdem ab kommender Woche auch das Ansuchen um die Abdeckung der Corona-bedingten Schäden beim Bund möglich sein wird, können alle Verantwortlichen etwas aufatmen.

Bulls Geschäftsführer Oliver Freund: “Wir bedanken uns recht herzlich beim Land Steiermark – für uns ehrenamtliche Funktionäre ist das ein Freudentag. Mit der in Aussicht gestellten Hilfe des Bundes für die Vergangenheit und dem Förderpaket des Landes wird es nun realistisch, unseren Betrieb gut aufrecht zu erhalten. Auch wenn die Liquiditätssituation natürlich noch immer extrem angespannt ist, so wird es nun doch möglich sein, unsere Planungen umzusetzen. Wir haben verschiedene Szenarien in der Schublade und unter Vorbehalt auch für den internationalen Bewerb genannt – nun hoffen wir, und gehen davon aus, dass wir Österreich in der Champions League vertreten können. Dieses klare Bekenntnis der politischen Spitzenvertreter zum Sport in der Steiermark ist gleichzeitig ein Auftrag an uns!“

Obmann Clemens Ludwar bleibt positiv vorsichtig: “Das sind natürlich ganz erfreuliche Nachrichten – wir haben gemeinsam mit den Vertretern unseres Wirtschaftsbeirates ja schon die Weichen gestellt. Nun gilt es, in Absprache mit unseren Partnern und Sponsoren ein entsprechendes Budget auch abzusichern. Ich kann nur versprechen, dass wir wieder Vollgas geben werden!“

Für das Team und die Personalfragen gibt es nun endlich auch das grüne Licht für Sportdirektor Michael Schrittwieser: “Wir haben für alle Szenarien die entsprechenden Planungen vorbereitet und werden das nun umsetzen. Die Situation bleibt natürlich herausfordernd, aber es wird so sein, wie wir es uns vorgenommen haben. Diejenigen, die auch während der Krisenzeit aktiv an der Zukunft arbeiten, die werden das gut schaffen – und die Bulls zählen da sicher dazu. Die Gespräche mit den Entscheidungsträgern des steirischen Sportes waren äußerst konstruktiv – und das in einer sehr, sehr schwierigen Zeit. Meine persönliche Meinung ist, dass diese Unterstützung ein Signal und ein Arbeitsauftrag an uns alle ist, die den steirischen Sport vertreten. Dieser lautet, die Steiermark als Sportland Nummer 1 zu positionieren und bestmöglich zu vertreten. Dazu werden auch wir alles beitragen. Ich darf ab kommender Woche die ersten Personalentscheidungen ankündigen!“

Donnerstag Abend entscheidet das Board des europäischen Verbandes über die Teilnahmen an der Champions League 2020/21 – schon Freitag wird das Teilnehmerfeld endgültig feststehen.