NEWS

21. August 2020

Bulls mit Transfersensation – Nemanja Krstic retour in Kapfenberg!


Den Verantwortlichen des österreichischen Meisters gelingt ein wahrlich unerwarteter Transfercoup – der 27-jährige serbische Flügelspieler kehrt überraschend und nach wochenlangen Verhandlungen zu den Bulls zurück.

2017 zählte der 2.03m große Allrounder beim Doublegewinn zu den unverzichtbaren Stützen in den Reihen der Kapfenberg Bulls. Zudem war er einer der absoluten Publikumslieblinge – mit seinem Einsatz, seinem Können und seiner sympathischen Art wusste er Fans zu überzeugen.

Nemanja Krstic durchlief in seiner Jugend sämtliche Nachwuchs-Nationalmannschaften Serbiens. Mehr noch: 2013 schaffte er als 20-jähriger den Sprung in die Herren Nationalmannschaft und nahm an der Europameisterschaft teil. In der Saison 2016/17 stieß er spät zu den Bulls, konnte aber in nur vier Monaten ausschließlich positive Spuren hinterlassen. Nach dem Engagement bei den Bulls zählte Nemanja Krstic zwei Saisonen lang zu den absoluten Topspielern der ersten serbischen Liga – jeweils unter den Top 5 Scorern und All Stars der Liga. Nun wird er alles daran setzen, um mit den Bulls die nächsten Schritte zu machen.

Bulls Geschäftsführer Oliver Freund: “Nemo war vom ersten bis zum letzten Tag ein Vorzeigeprofi bei seinem ersten Engagement bei uns. Wir hätten ihn vor drei Jahren gerne weiterverpflichtet, das war jedoch aus wirtschaftlichen Gründen damals nicht möglich. Dass es jetzt geklappt hat, haben wir, so komisch es klingen mag, der Corona-Situation zu verdanken. Nemo möchte für sich und seine Familie eine sichere Situation in einem Land mit hohen Gesundheitsstandards – da mussten wir zuschlagen!“ Hauptargument für eine Verpflichtung war natürlich auch das internationale Engagement der Bulls – durch die Präsenz im FIBA Europe Cup erhoffen sich Spieler dieser Qualität natürlich die entsprechende Plattform. Nemanja Kristic: “Ich freue mich, mit Marija und unserem Sohn Aleksej wieder nach Kapfenberg zu kommen – ich habe alle vermisst und wir sind immer in Verbindung geblieben. Wir wollen in Europa auf uns aufmerksam machen, und dazu werde ich meinen Teil beitragen!“

General Manager Michael Schrittwieser: “Da ist uns echt was gelungen – wir versuchen seit drei Jahren Nemo immer wieder zu einer Rückkehr zu bewegen – das war bis jetzt einfach komplett unrealistisch. Jetzt haben wir die Gunst der Stunde genutzt. Ich bin selten enthusiastisch, aber das macht unser Team um eine Klasse stärker. Nemanja ist in der Qualitätskategorie eines Bogic Vujosevic, nur auf einer anderen Position. Unser Coach wird seine Freude mit ihm haben! Nemo kann sehr variabel eingesetzt werden. Er ist ein großer Flügel, athletisch – und defensiv bärenstark. Das war ein wichtiges Puzzlestück!“

Head Coach Mike Coffin: “Nemo war immer wieder ein Wunschspieler von uns, jetzt hat es geklappt. Ich habe zwar noch nicht selbst mit ihm gearbeitet, kenne ihn aber natürlich und freue mich auf die Arbeit mit ihm. Unser Anspruch ist es, eine qualitativ hochwertige und moderne Mannschaft zu formen. Wir haben noch einiges zu tun, aber die Richtung stimmt!“

Wenn alle Formalitäten fristgerecht erledigt werden, sollte Nemanja Krstic am Montag das Training bei den Bulls aufnehmen.

BULLS.HOME


Wienerstraße 29a
8605 Kapfenberg
Österreich

Bulls.Arena


Karl-Heinrich-Waggerl-Weg 6
8605 Kapfenberg
Österreich

BULLS.Data


BULLS.Social


BULLS.Newsletter- & SMS-Service


© 2020 Bulls Basketball. All rights reserved.
Powered by Werner Moritz