NEWS

17. Oktober 2020

Bulls verlieren auswärts in Gmunden!


In der 3. Runde der bet-at-home Basketball Superliga kommt es live auf Sky Sport Austria zum Spitzenspiel zwischen den Swans Gmunden und den Kapfenberg Bulls, das die Gastgeber mit 90:72 für sich entscheiden.

Es dauert keine 30 Sekunden bis zum ersten Korb der Bulls – Alex Herrera setzt sich unter dem Ring durch. In weiterer Folge übernehmen die Hausherren vorerst das Kommando, führen nach vier Minuten mit 11:3 – Mike Coffin mit dem ersten timeout. Die Bulls, die an diesem Tag stark dezimiert antreten, Tobias Schrittwieser, Drew Koka und Elias Podany vorgeben müssen,  stecken natürlich nicht auf, kommen durch Dreier von Captain Eric Mc Clellan und Nemanja Krstic auf -4 heran. Diese beiden Spieler sind es auch, die durch je zwei Punkte den zwischenzeitlichen 13:13-Gleichstand herstellen. Die Partie bleibt ausgeglichen, mit 19:17 geht es in die erste Pause. Wieder gehört der Beginn des Abschnittes den Gastgebern, die nach 2:30 Minuten auf 29:19 gestellt haben – Auszeit für die Coffin-Truppe. Leider stellt sich der gewünschte Effekt vorerst nicht ein, sodass die Schwäne nach 5:30 Minuten mit +13 in Führung liegen (35:22). Doch die Bullen kämpfen weiter, verkürzen durch Nemanja Krstic (2 Punkte) und Ian Moschik (3 Punkte) auf 35:27. Nachdem die Swans ihren Vorsprung zwischenzeitlich erneut auf bis zu 12 Punkte erhöht haben, kommen die Gäste aus der Steiermark wieder heran, sodass es mit 42:36 in die Halbzeitpause geht.

In den ersten drei Minuten der zweiten Halbzeit sind wieder die Gmunder am Zug, bauen ihre Führung auf +11 aus (52:41), timeout auf Seiten der Bulls. Nun beginnt sich auch die kleine Rotation bemerkbar zu machen, die Schwäne legen weiter nach, liegen zwei Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 63:48 voran. Bis zur letzten Pause können die Bulls wieder etwas verkürzen, es steht 65:55. Im finalen Abschnitt lassen die Gastgeber nichts mehr anbrennen, bauen ihren Vorsprung wieder aus. Fünf Minuten vor Schluss steht es 81:64. Die Kapfenberg Bulls können an diesem Tag nichts mehr entgegensetzen und verlieren auswärts gegen die Swans Gmunden mit 90:72.

 

Swans Gmunden vs. Kapfenberg Bulls – 90:72 (19:17, 42:36, 65:55)

Werfer Bulls: Mc Clellan 17, Krstic 16, Herrera 15, Turner 12, Cigoja 7, Moschik 5

 

Mike Coffin, Head Coach: „Wir haben die ersten Minuten verschlafen, nicht gut in das Spiel gefunden. Dann haben wir uns aber rasch gefangen. In weiterer Folge ist es uns heute nicht gelungen, unseren game plan durchzuziehen. Sicher war es nicht von Vorteil, dass uns drei Spieler gefehlt haben, das kann aber nicht als Ausrede gelten – wenn man nur 22% vom Dreier macht wird es ganz schwer, ein Spiel zu gewinnen. Für uns heißt es jetzt, möglichst rasch wieder komplett zu sein und im Training die richtigen Schwerpunkte zu setzen.“

Oliver Freund, CEO: „Ein schwieriges Match für uns. Drei Spieler sind uns ausgefallen, das ist natürlich mit Fortdauer des Spieles immer mehr ins Gewicht gefallen. Mit Unkonzentriertheiten und einer schwachen Wurfausbeute haben wir uns das Leben auch noch selbst schwer gemacht. Jetzt heißt es, das Match aufzuarbeiten – und dann aber auch rasch abzuhaken. Am Samstag steht im Cup Achtelfinale gegen Mattersburg bereits das erste do-or-die-Spiel am Programm.“

 

GMUNDEN,AUSTRIA,17.OCT.20 – BASKETBALL – BSL, Basketball Superliga, Swans Gmunden vs Kapfenberg Bulls. Image shows Alex Herrera (Kapfenberg), Daniel Dolenc, Daniel Friedrich (Gmunden) and Eric McClellan (Kapfenberg). Photo: GEPA pictures/ Christian Moser

BULLS.HOME


Wienerstraße 29a
8605 Kapfenberg
Österreich

Bulls.Arena


Karl-Heinrich-Waggerl-Weg 6
8605 Kapfenberg
Österreich

BULLS.Data


BULLS.Social


BULLS.Newsletter- & SMS-Service


© 2020 Bulls Basketball. All rights reserved.
Powered by Werner Moritz