NEWS

27. Dezember 2020

Bulls wollen im Heimspiel gegen die Vienna Siegesserie weiter ausbauen!


Seit der Verpflichtung von Thomas Schreiner läuft es bei den Bullen rund – in fünf Spielen mit dem neuen Spielmacher konnten 5 Siege gefeiert werden – schon am Dienstag wollen die Bulls diese Serie prolongieren.

Am 5.12 feierte Thomas Schreiner sein comeback im Dress des Meisters – seidem sind die Bulls in der bet-at-home Basketball Superliga ungeschlagen, nun kommt mir der Vienna ein immens starker Gegner in die Walfersamhalle.

Bulls Geschäftsführer Oliver Freund zur momentanen Lage:“Die Verpflichtung von Thomas hat uns die erhoffte Stabilität im Spiel gegeben. Alle profitieren von seinem umsichtigen Spiel und seiner Erfahrung. Gegen die Vienna hat er uns im Cup leider noch gefehlt, am Dienstag ist er dabei. Das Team aus der Bundeshauptstadt ist top besetzt, und heuer sicherlich auch im Rennen um den Titel.“

Das hat die Mannschaft von GGMT Vienna auch im letzten Spiel gegen Traiskirchen bewiesen, in dem Neo-Legionär Richauf Pack 55 Punkte erzielen konnte – ein unglaublicher Wert, noch dazu mit einer hohen Trefferquote – Coach Mike Coffin warnt vor den Stärken der Gäste:“Sie sind individuell sehr gut besetzt, und haben offensiv unglaubliches Potential. Deswegen ist aus unserer Sicht eine weitere Steigerung in der Defensive notwendig. Wir entwickeln uns stetig in die richtige Richtung, haben aber noch viel Luft nach oben. Im Cup gegen die Vienna haben wir in der Verteidigung noch zu fehlerhaft agiert, das muss sich für Dienstag ändern.“

Bis auf den rekonvaleszenten Tobi Schrittwieser sind für das letzte Heimspiel des Jahres 2020 alle Spieler fit – auch wenn die Anstrengungen des Monats Dezember enorm waren. Das Heimspiel gegen die Vienna ist bereits das 8. Spiel in den letzten 27 Tagen – eine hohe Belastung für Körper und Geist.

GM Michael Schrittwieser:“Wir haben einen guten Rhythmus in dem natürlich auch die Regeneration eine wesentliche Rolle spielt – der Fakt, dass uns mit Fran Monserrate diese Saison erstmals ein hauptamtlicher Physiotherapeut zur Verfügung steht hilft enorm. Zusätzlich investieren wir wesentlich in den Bereich Ernährung und Nahrungsergänzung, nur so können wir diese Belastungen stemmen. Wir haben den Anspruch uns weiter nach vorne zu orientieren – nach den Corona bedingten Problemen im November inklusive unserer fünfwöchigen Pause sind wir nun wieder am richtigen Weg.“

So soll das Jahr wenn möglich am 29.12 positiv abgeschlossen werden – gegen die Vienna wird nicht nur eine starke Defensivleistung ausschlaggebend sein, sondern auch die Wurfquoten müssen passen. In den letzten Spielen gab es starke Aufwärtstendenz, vor allem die Flügelspieler Nemo Krstic, Ian Moschik und Dejan Cigoja kommen immer besser in Schwung.

So ist auch die Verbesserung der Dreipunkt Wurfquoten ein wesentliches Indiz für die Formsteigerung der Bullen – ob das auch so bleibt – davon können sich alle fans der Bulls im kostenfreien Livestream des Spiels auf www.skysportaustria.at/live überzeugen!

 

Bet-at-home Basketball Superliga     Runde 14

Kapfenberg Bulls – GGMT Vienna

Dienstag 29.12 – 19.00

Live auf: www.skysportaustria.at/live

 

Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

BULLS.HOME


Wienerstraße 29a
8605 Kapfenberg
Österreich

Bulls.Arena


Karl-Heinrich-Waggerl-Weg 6
8605 Kapfenberg
Österreich

BULLS.Data


BULLS.Social


BULLS.Newsletter- & SMS-Service


© 2020 Bulls Basketball. All rights reserved.
Powered by Werner Moritz