NEWS

16. Januar 2021

Kapfenberg Bulls gewinnen Steirerderby & holen sich die Tabellenführung!


In der 17. Runde der bet-at-home Basketball Superliga gewinnen die Kapfenberg Bulls das spannende Steirer Derby auswärts gegen den UBSC Raiffeisen Graz mit 89:68 und holen sich die Tabellenführung. 

Viertel 1 beginnt durchwachsen. Auf Seiten der Bullen gelingt in den ersten Minuten eher wenig und es fehlt noch an der nötigen Energie. Schritt für Schritt beginnen die Bulls jedoch ins Spiel zu finden – auch die Grazer treten in guter Form auf. Die Bulls gehen in Führung und kommen durch starkes Teamplay zu ihren Punkten. Vor allem unter dem Korb kommt es wieder einmal zu einer Top Perfomance, allen voran druch Alex Herrera. Das erste Viertel endet mit einem Vorsprung für das Coffin Team – 17:23.

Im zweiten Abschnitt legen die Bulls einen weiteren Zahn zu. Das Tempo wird erhöht und es wird versucht sich weiter von den Gegnern abzusetzen. Eric Mc Clellan verhilft seiner Mannschaft immer wieder mit wichtigen Zählern aus der Distanz zum Vorsprung. Dennoch können die Bulls noch nicht wirklich davonziehen und Graz bleibt ihnen dicht auf den Fersen. Nach einem time out des Bullen Coaches wird weiterhin versucht den Spielfluss der Grazer zu brechen. Das gelingt nur schwierig, denn der UBSC schafft es jetzt auch immer häufiger zu punkten. Ein ausgeglichenes zweites Viertel, in dem sich keines der beiden Teams so richtig durchsetzen kann – die Bulls dennoch weiterhin in Führung mit 38:47.

Weiter geht’s im dritten Viertel mit viel Energie der Bulls. Nachdem das Spiel bis jetzt eher ausgeglichen verlaufen ist, setzt Kapfenberg alles daran den Vorsprung auszubauen und eine klare Richtung in Richtung Auswärtssieg einzuschlagen. Doch da machen sie ihre Rechnung ohne die Heimmannschaft – das Grazer Team bleibt weiterhin hartnäckig und erkämpft sich Punkt um Punkt. Für die Bulls also weiterhin kein leichtes Spiel, sie müssen sich immer wieder beweisen. Nemo Krstic zeigt sich treffsicher und hält sein Team auf Trapp. Die Führung der Bulls bleibt auch nach dem dritten Spielabschnitt aufrecht – 57:75.

Jetzt geht es für die Kapfenberger darum, das Spiel solide abzuschließen. Im letzten Abschnitt gelingt der gegnerischen Mannschaft nur mehr wenig. Das UBSC Team scheint zwar noch nicht aufgeben zu wollen, dennoch können sie sich immer weniger gegen die Bulls durchzusetzen. Die Willensstärke der Coffin-Truppe macht sich bezahlt und der Sieg ist mit über 20 Punkten Vorsprung wenige Minuten vor Spielende so gut wie sicher. Alle jungen Bullen – Podany, Vötsch, Grgic und Zapf – sind jetzt am Parkett im Einsatz und meistern die letzten Minuten des Steirer Derbys mit gutem Teamplay und starken rebounds. Nach 40 Minuten leuchtet ein klarer Sieg von der Anzeigetafel – die Kapfenberg Bulls gewinnen auswärts gegen den UBSC Raiffeisen Graz mit 89:68!

 

UBSC Raiffeisen Graz vs. Kapfenberg Bulls
68:89 (17:23; 38:47; 57:75)

 

Stimmen zum Spiel: 

Mike Coffin: „Solide Leistung in der Defense. Wir haben dieses Spiel verdient gewonnen.“

Thomas Schreiner: „Wir haben defensiv einen guten Job gemacht, haben konsequent unsere Strategie umgesetzt und schlussendlich verdient gewonnen.“

 

Beste Werfer Bulls: Herrera 22, Mcclellan 20, Krstic 16, Turner 12, Schreiner 10, Vötsch 4, Cigoja 3, Grgic 2

 

GEPA pictures/ Simona Donko

Bericht powered by 

BULLS.HOME


Wienerstraße 29a
8605 Kapfenberg
Österreich

Bulls.Arena


Karl-Heinrich-Waggerl-Weg 6
8605 Kapfenberg
Österreich

BULLS.Data


BULLS.Social


BULLS.Newsletter- & SMS-Service


© 2020 Bulls Basketball. All rights reserved.
Powered by Werner Moritz