NEWS

27. Februar 2021

Kapfenberg Bulls holen sich Auswärtssieg in Oberwart!


In der vierten Platzierungsrunde der bet-at-home Basketball Superliga kommt es in Oberwart zum Spitzenspiel zwischen den Unger Steel Gunners Oberwart und den Kapfenberg Bulls.Nach hochspannenden 40 Minuten nehmen die Bullen ein 90:87-Sieg mit nach Hause.

Das Spiel gestaltet sich in den ersten Minuten ausgeglichen. Die Gunners legen vor, die Bulls ziehen nach. In der fünften Minute können die Steirer erstmals in Führung gehen – Alex Herrera vollendet mit „and one“ zum 7:8. Nun haben die Bullen Oberwasser gewonnen und bleiben in den nächsten Szenen voran – 3:30 Minuten vor der ersten Viertelpause steht es 11:17. Doch die Gunners setzen nach und stellen in den folgenden 45 Sekunden durch zwei Dreier auf 17:17. An diesem Spielverlauf ändert sich auch bis zum Pfiff nichts – in der letzten Minute schlagen beide Teams nochmal vom Dreier zu – es steht 26:26.

Zähler von der Dreipunktelinie fallen auch in den ersten Sekunden des zweiten Viertels, Nemo Krstic mit seinem zweiten Treffer von ebendort. Dann reisst jedoch etwas der Faden auf Seiten der Kapfenberger, die Hausherren führen nach 2:50 Minuten mit 34:30. Head Coach Mike Coffin ruft zum laut geführten timeout. Die Bulls zeigen sich danach wieder konzentrierter, kommen durch Alex Herrera auf 34:33 heran, bevor Eric Mc Clellan einen schönen drive zum 34:35 abschließt. Die Führung hält jedoch nur wenige Sekunden – die Gunners mit einem weiteren Dreipunkter (37:35). Zum Bedauern der Steirer häufen sich nun die Fehler auf ihrer Seite, die Hausherren führen mit bis zu +8 Punkten. Doch die Bulls geben natürlich nicht auf und fighten um jeden Ball, können immer wieder verkürzen. Nach 20 Minuten steht es zur Halbzeit 47:41.

In den nächsten Minuten, in Viertel 3, tun sich die Bulls anfangs schwer. Die Gunners können weiter punkten und leisten gute Defense-Arbeit. Die Kapfenberger hingegen bringen kaum Spielfluss zustande und treffen nur vereinzelt. Erst zur Hälfte dieses Abschnitts läuft es wieder besser und der Rückstand wird immer geringer. Mit ordentlichem Tempo und wichtigen Punkten geht’s Richtung Gleichstand – zwei Minuten Restspielzeit im dritten Viertel und es steht 61:61. Jetzt steigen die Bulls auf’s Gas und versuchen den Gunners weiterhin Stand zu halten. Es geht mit 61:63 in den letzten Spielabschnitt.

Selbstbewusst geht’s bei den Kapfenberg Bulls weiter – und es wird gepunktet. Es beginnt ein weiteres Schlussviertel voller Spannung, wobei sich noch keines der beiden Teams des Sieges sicher sein kann. Die Bulls führen mit wenigen Zählern, doch die Gunners punkten jetzt vor allem aus der Distanz und schaffen es so auch wieder zum Ausgleich. Die Steirer zeigen die passende Reaktion und kämpfen sich wieder vier Punkte nach vorne. Oberwart bleibt weiterhin hartnäckig – Sebastian Käferle versenkt aus der Distanz. Die Bullen noch in Front, doch dann folgt erneut ein Distanztreffer der Gunners – sie gehen in Führung. Antwort der Bulls: wieder Ausgleich. Es sind nur noch wenige Sekunden zu spielen und Alex Herrera liefert eine tolle Foulaktion, Seiteneinwurf für die Bulls. Den Schlusswurf nimmt Eric Mc Clellan – und trifft! Abpfiff, das Coffin-Team stürmt auf’s Spielfeld und jubelt gemeinsam über einen 90:87-Auswärtssieg!

 

 

BET-AT-HOME BASKETBALL SUPERLIGA     PLATZIERUNGSRUNDE SPIEL 4

UNGER STEEL GUNNERS OBERWART – KAPFENBERG BULLS 87:90 (26:26, 47:41, 61:63)

 

Top Scorer Bulls: Krstic 27, Herrera 21, McClellan 21, Cigoja 11, Turner 7. 

 

 

Copyright: Pictorial / M.Proell

Bericht powered by 

BULLS.HOME


Wienerstraße 29a
8605 Kapfenberg
Österreich

Bulls.Arena


Karl-Heinrich-Waggerl-Weg 6
8605 Kapfenberg
Österreich

BULLS.Data


BULLS.Social


BULLS.Newsletter- & SMS-Service


© 2020 Bulls Basketball. All rights reserved.
Powered by Werner Moritz