NEWS

1. April 2021

Kapfenberg Bulls in Vorbereitung auf Spiel 2 der Viertelfinalserie!


Am Ostersamstag treffen die Bulls im zweiten Spiel der Serie auswärts auf GGMT Vienna – dabei will die Coffin Truppe mit einer weiteren Leistungssteigerung aufwarten, um auch in der Fremde zu überzeugen.

Nach dem Auftaktsieg in der ¼ Final Serie und der damit verbundenen 1:0 Führung geht es für die Schreiner Truppe im zweiten Aufeinandertreffen darum die richtigen Schritte zu setzen, um auch im Auswärtsspiel eine realistische Siegchance zu haben.

Dabei setzt man auf bewährte Strategien aus der Erfahrung von 27 ununterbrochenen Saisonen Play-off Erfahrung. Obwohl – ununterbrochen ist in diesem Fall nicht ganz korrekt, denn 2020 gab es ja Corona-bedingt keine Play offs. Aber Corona war auch schon der einzige „Gegner“ der die Bulls davon abhalten konnte sich für Play-offs zu qualifizieren, denn auf sportlichem Weg ist man seit 1994 immer dabei!

Ein einmaliger Rekord in der österreichischen Basketball Geschichte, der einen großen Erfahrungsschatz mit sich bringt, den man in der Serie gegen das bärenstarke Team von GGMT Vienna auch brauchen wird.

So war Coach Coffin nach Spiel 1 zwar mit dem Sieg zufrieden, sieht aber noch jede Menge Verbesserungspotential: “Wir haben das Spiel ausreichend analysiert, und sind noch immer dabei. Fest steht, dass wir uns defensiv verbessern müssen wenn wir in Wien bestehen wollen. Es gilt das ein oder andere Detail zu verändern um es den sehr talentierten, erfahrenen Schlüsselspielern der Vienna ein wenig schwerer zu machen einfache Punkte zu erzielen. Man hat ja in Spiel 1 gesehen, dass kurze Momente der Unaufmerksamkeit von der Vienna sofort genutzt werden. Es ist kein Geheimnis, dass wir sowohl gegen den „Riesen“ Golubovic, wie auch gegen Topscorer Siriscevic einen besseren Job machen müssen – aber das ist halt auch leichter gesagt als getan. Beide sind absolute Klassespieler!“

Diese Saison konnte man ja vor allem auswärts bis jetzt überzeugen – von 14 Spielen im Grunddurchgang und Platzierungsrunde konnten 11 gewonnen werden, auch die Vienna konnte auswärts in der regular season besiegt worden, das Cup ¼ Finale in Wien ging allerdings verloren.

Für GM Michael Schrittwieser ist das alles Schnee von gestern: “Vienna ist gegenüber dem Herbst eine total veränderte Mannschaft. Mit dem neuen Coach spielen sie einen harten, kontrollierten, klassisch europäischen Spiel. Angeführt vom routinierten Innenspieler Golubovic versuchen sie naturgemäß das Tempo eher zu kontrollieren und wenig Fehler zu machen. Strategisch eigentlich ähnlich wie wir das seit Jahren versuchen. Sie sind mit Golubovic, Siriscevic, Detrick und Shoutvin sehr sehr gut aufgestellt was die Erfahrung betrifft. Da müssen wir einen Weg finden, um auch in Spiel 2 die richtigen Korrekturen und Anpassung vorzunehmen. Unser Team ist dazu in der Lage, ich habe das Feuer in den Augen unserer Jungs in Spiel 1 gesehen, und weiß, dass sie alles reinwerfen werden.“

Alle Fans der Bullen können das Spiel – auch am Ostersamstag – wieder in Super Qualität auf der Streaming Plattform von Liga Partner Sky Sport Austria mitverfolgen. Einfach reinklicken und bei der Osterjause mit den Bulls live mitzittern: www.skysportaustria.at/live

 

Bet-at-home Basketball Superliga

¼ Finale Spiel 2

GGMT Vienna – Kapfenberg Bulls

Samstag 3.04 – 17.30

 

Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Bericht powered by 

BULLS.HOME


Wienerstraße 29a
8605 Kapfenberg
Österreich

Bulls.Arena


Karl-Heinrich-Waggerl-Weg 6
8605 Kapfenberg
Österreich

BULLS.Data


BULLS.Social


BULLS.Newsletter- & SMS-Service


© 2020 Bulls Basketball. All rights reserved.
Powered by Werner Moritz