Kapfenberg Bulls als Eurofighter – am Dienstag geht’s nach London!


Für die Coffin Truppe steht schon am Mittwoch das nächste Spiel im Fiba Europe Cup am Programm – mit den London Lions wartet der nächste Top-Gegner auf die Steirer!

Die Reise nach „good old England“ ist nach dem EU-Austritt der Briten leider mit erheblichem Aufwand verbunden – die organisatorischen Fähigkeiten der Bulls Administration waren gefordert. Strenge Auflagen – sowohl das Covid Management, wie auch die Visasituation betreffend bringen Bulls Geschäftsführer Oliver Freund ordentlich ins Schnaufen:“Nachdem wir mit Nemo Krstic und Milos Grubor zwei serbische Spieler in unseren Reihen haben waren wir maximal gefordert. Beide müssen jetzt am Dienstag nochmals nach München, wo sie ihre Visas persönlich abholen können. Sie werden dann von dort direkt nach München fliegen, während das Team aus Wien abhebt. Zudem ist noch immer nicht geklärt wie mit jenen Spielern umgegangen wird, deren zweite Impfung noch nicht zwei Wochen zurückliegt, denn sie müssten eigentlich in Quarantäne – auch wenn wir jetzt am Montag teilweise schon den 3. PCR Test innerhalb der letzten 4 Tage zu absolvieren haben! Zudem auch noch einen unmittelbar nach Ankunft, das natürlich für das komplette Team. Also das ist ein Aufwand, der kaum noch zu schaffen ist!“

Zudem gilt es natürlich inmitten all der Testerei, VISA Angelegenheiten und der damit verbundenen Reisetätigkeiten die Mannschaft ordentlich vorzubereiten – denn auch auf dem Parkett läuft es ja noch nicht so, wie man es im Lager der Bulls erwartet. Das Auswärtsspiel bei den Gunners in Oberwart lief alles andere als nach Wunsch, vor allem in der Defensive gibt`s noch ordentlich was zu reparieren. Auch die interne Abstimmung ist sicher noch nicht das, was man optimal nennt – aber wer das Team hinter dem Team der Bulls kennt weiß, da wird minutiös daran gearbeitet.

Bulls GM Michael Schrittwieser:“Die Qualität ist meiner Meinung nach da – wir haben ein dichtes Programm, das kann natürlich abgesehen von der fehlenden Trainingsfrequenz auch ein Vorteil sein, denn unser Team hat sofort wieder eine Möglichkeit Dinge in Spielen zu korrigieren und besser zu werden. Nach einer durchaus guten Vorbereitungsphase ist es uns bis jetzt nicht gelungen die Qualität in den Bewerbsspielen zu zeigen. Das müssen wir in absehbarer Zeit, am besten schon am Mittwoch korrigieren!“

 

Das Team der London Lions wusste im ersten Gruppenspiel gegen den holländischen Vertreter Donar Groningen zu überzeugen und feierte einen klaren 60:79 in Holland – ein starkes Statement. Die Bulls unterlagen im Parallelspiel vor eigenem Publikum gegen medi Bayreuth mit 70:100.

Alle Infos – relevanten Statistiken und den Tabellenstand der Gruppe A des FIBA Europecups findet man auf der website des europäischen Verbandes:

https://www.fiba.basketball/europecup/21-22/groups

 

FIBA Europe CUP – 2. Runde

London Lions – Kapfenberg Bulls

MI 20.10 – 21.00

Das Spiel wird natürlich auch wieder live im Youtube Kanal des europäischen Verbandes übertragen – kostenlos in bester Qualität auf:

https://www.youtube.com/FIBA

  • Amacord

  • Apo Diemlach

  • Autohaus Fürstaller

  • Bäckerei Fuchs

  • bet-at-home

  • Generali

  • GV Haustechnik

  • Hefte helfen

  • König Wintergärten

  • Land Steiermark

  • Media.com

  • Miwas

  • Montanspedition

  • Peeroton

  • Regionalmedien Steiermark

  • Sky Sport Austria

  • Spalding

  • Sporthotel Kapfenberg

  • Stadtgemeinde Kapfenberg

  • Stadtwerke Kapfenberg

  • Team Gamsjäger

Trainingstermine

U10


Keine Veranstaltungen gefunden

U12


Keine Veranstaltungen gefunden

U14


Keine Veranstaltungen gefunden

U16


Keine Veranstaltungen gefunden

U19


Keine Veranstaltungen gefunden
© BULLS BASKETBALL. All rights reserved.