Bulls verlieren trotz starker Leistung gegen London Lions im Fiba Europe Cup!


Drei Viertel über zeigen sich die Bulls von ihrer besten Seite und liefern in London richtig ab. Erst im letzten Abschnitt unterliegt das Coffin Team mit 68:58.

Die Bulls starten sensationell in das erste Auswärtsspiel im Fiba Europe Cup. Die Truppe zeigt sich konzentriert und geduldig in der Offense mit hoher Trefferquote. Es zeigt sich gleich in den ersten Minuten eine klare Verbesserung in der Defensive. Durch die Kombination aus fokussierter Offensive und der starken Verteidigung geht das erste Viertel in London an die Bulls mit einem überraschendem 11:17!

Auch der zweite Abschnitt zeigt, dass die Bulls mit viel Motivation nach England gereist sind. Briggs und co. liefern eine tolle Teamleistung ab und können, bis auf wenige Ausnahmen, das Spiel weiterhin dominieren. Die beständige Defense der Bulls spielt hier vor allem eine zentrale Rolle. Doch dann geht es Schlag auf Schlag und die London Lions kämpfen sich immer weiter nach vorne. Sie übernehmen nach guten Einzelaktionen dann die Führung – Coach Coffin ruft zum Time out. Zurück am Feld kommen die Bulls wieder zurück, sie schaffen es einige Minuten vor der Pause zum Ausgleich. Dejan Cigoja legt einen Treffer aus der Distanz drauf’ und mit 32:33, mit plus 1 geht’s in die Kabine.

Mit derselben Energie kommen die Teams aus der Pause zurück. Das Spiel verläuft weiterhin auf Augenhohe und es lässt sich kaum sagen, wer heute als Sieger hervorgehen wird. Die Bullen liegen konstant immer mit wenigen Punkten in Führung, doch dann verletzt sich Schlüsselspieler Justin Briggs bei einem Dunking am Auge. Die Phase der Verletzung nutzen die Engländer und sie können durch aggressive Defensive in Führung gehen. Nach einer Auszeit von Mike Coffin kommt Justin Briggs wieder zurück aufs Parkett. Nach der Rückkehr von Briggs läuft’s wieder deutlich besser und das Team schickt die Fans vor den Bildschirmen zu Hause mit einem knappen 50:49 in die Pause.

Alles ist offen und noch 10 Minuten zu spielen! Gestartet wird ins neue Viertelmit einem 0:7 run der Heimmannschaft. Das scheint die Bulls aus dem Konzept zu bringen und die Konzentration lässt etwas nach. Auch die Würfe sitzen jetzt lang nicht mehr so gut wie das ganze Spiel über – vier Minuten noch zu spielen und es steht 64:52. Die Kapfenberger kämpfen bis zum Schluss – keine Frage. Doch am Ende tut sich Nichts mehr und die Bulls müssen den London Lions den Sieg überlassen. Trotz toller Leistung endet das Europe Cup Spiel mit 68:58.

 

Stimmen zum Spiel:

Justin Briggs: „Wir haben alles gegeben und waren knapp dran‘ – auf diesem Niveau machen Kleinigkeiten den Unterschied, darauf kann man aufbauen!“

Michael Schrittwieser: "Wir haben die Chance auf den Sieg vertan. Man könnte sagen gut gespielt und gut gehalten. Wir haben aber natürlich höhere Ambitionen und uns reicht das nicht. Wir müssen eine Kultur entwickeln, dass wir solche Spiele gewinnen können."

Werfer: Briggs 20, Cigoja 9, Jamar & Krstic je 8, Scott & Grubor je 5, Schrittwieser 3, Podany. 

 

Fiba Europe Cup 

London Lions vs Kapfenberg Bulls 68.58 (11:17, 32:33, 50:49)

  • Amacord

  • Apo Diemlach

  • Autohaus Fürstaller

  • Bäckerei Fuchs

  • bet-at-home

  • Generali

  • GV Haustechnik

  • Hefte helfen

  • König Wintergärten

  • Land Steiermark

  • Media.com

  • Miwas

  • Montanspedition

  • Peeroton

  • Regionalmedien Steiermark

  • Sky Sport Austria

  • Spalding

  • Sporthotel Kapfenberg

  • Stadtgemeinde Kapfenberg

  • Stadtwerke Kapfenberg

  • Team Gamsjäger

Trainingstermine

U10


Keine Veranstaltungen gefunden

U12


Keine Veranstaltungen gefunden

U14


Keine Veranstaltungen gefunden

U16


Keine Veranstaltungen gefunden

U19


Keine Veranstaltungen gefunden
© BULLS BASKETBALL. All rights reserved.