Bulls vor letztem Heimspiel des Jahres – am Donnerstag geht's gegen die Gunners!


Kapfenberg gegen Oberwart – wie immer kann man bei dieser Paarung ein spannendes und hochemotionales Duell erwarten. Die Coffin Truppe möchte auf jeden Fall den in Klosterneuburg gezeigten Aufwärtstrend fortführen und den Fans einen schönen Jahresausklang bescheren.

Beide Teams gehen mit einem Erfolgserlebnis in dieses wichtige Spiel, die Oberwart Gunners konnten sich zuletzt gegen die Traiskirchen Lions durchsetzen, bei den Kapfenberg Bulls sorgte der klare 58:80 Erfolg gegen die Dukes in Klosterneuburg für ein Aufatmen, und das nicht nur bei Head Coach Mike Coffin.

CEO Oliver Freund:“Es war eine Freude zu sehen, wozu wir in der Lage sind, wenn alle fokussiert und aufgabenorientiert agieren. Unser Coach hat so scheint es die richtigen Worte gefunden, um unserem Team die nötige Disziplin und Coolness mit auf den Weg zu geben. Nun gilt es Leistungen wie diese auch konstant abzurufen!“

Vor allem Milos Grubor wird immer stärker im Dress der Bullen – sicher von der Dreierlinie, stark in der Defensive und mit wenig Fehlern – der 2.02m große Flügelspieler überzeugt auf allen Linien. Das wird auch gegen die starken Oberwart Gunners wiichtig sein, denn die kommen wie immer mit viel Energie. Auch wenn sie zuletzt ersatzgeschwächt antreten mussten, so können sie doch immer auf ihre bewährte Kampfkraft und Aggressivität zurückgreifen.

Auch bei den Bulls lichtet sich das Lazarett nur langsam, vor allem Justin Briggs wird nun doch leider längerfristig ausfallen. Der sympathische US-Center wird am Mittwoch von Teamarzt Dr. Helmut kern operiert, und den Bullen zumindest 5-6 Wochen fehlen.

Naturgemäß freut das Coach Mike Coffin ganz und gar nicht:“Wir spielen seit Wochen ohne echte Inside-Option, nun fällt uns Justin ganz aus. Wir werden natürlich weiterhin versuchen das bestmöglich zu kompensieren. Unser Fokus gilt dem was wir haben und nicht dem was wir nicht haben, zuletzt in Klosterneuburg haben wir gezeigt was möglich ist. Das ist die Devise – Disziplin über 40 Minuten, kontrolliertes Umsetzen unseres Game-Plans, dann ist in jedem Spiel für uns alles möglich!“

Spielbeginn am Donnerstag ist 19.00, im letzten Spiel des Jahres 2022 wollen die Kapfenberg Bulls auch Neuerwerbung Derryck Thornton erstmals in Walfersam präsentieren. Der neue Spielmacher fehlte ja zuletzt bei den Dukes wegen einer Magen-Darm Erkrankung, nun hofft man dass er bis Donnerstag wieder einsatzfähig ist.

GM Michael Schrittwieser:“Derryck wird unser Spiel maßgeblich mitgestalten, ich gehe davon aus, dass wenn er fit ist, er die lange gesuchte Verstärkung ist. Er ist sehr talentiert, kooperativ und teamorientiert – das kann was werden. Ich hoffe er ist bis Donnerstag bei Kräften!“

Bei Kräften sollten auch alle Fans ein letztes Mal im Jahr 2021 sein – gerade rechtzeitig zum Jahresende können auch alle Fans wieder live – unter Berücksichtigung der 2G Regelung – mit dabei sein und ihr Team lautstark unterstützen.

Obmann Clemens Ludwar:“Wir freuen uns den Jahresausklang mit unseren Fans zu begehen, es gibt die ein oder andere Überraschung, Glücksbringer für unsere treuen Besucher und auch wieder Bubble Tea vor der Walfersamhalle. Auch der VIP Bereich ist wie gewohnt geöffnet. Auch wenn`s momentan sportlich noch nicht ganz nach Wunsch läuft sind wir überzeugt, dass wir zeitnah wieder zu alter Stärke zurück finden, schließlich war ja 2021 mit dem Erringen des Vizemeistertitels auch nicht ganz so unerfolgreich!“

 

Bet-at-home Basketball Superliga     Runde 11

Kapfenberg Bulls – Unger Steel Oberwart

Do 30.12 – 19.00

Sporthalle Walfersam Kapfenberg

News


  • 28. Januar 2022
    Steierderby – die Bullen am Sonntag beim UBSC Graz!
  • 28. Januar 2022
    Zwei junge Bullen im Kader der Herren Nationalmannschaft!
  • 22. Januar 2022
    Kapfenberg Bulls unterliegen Swans Gmunden im Heimspiel!
  • 20. Januar 2022
    Joshua Scott im Interview!
  • 20. Januar 2022
    Eigenbauspieler der Basketball Akademie auf der Überholspur!
© BULLS BASKETBALL.
All rights reserved.