Derbysieg für Kapfenberg Bulls gegen UBSC Graz!


In einem hart umgekämpften Steirerderby gegen den UBSC Raiffeisen Graz gewinnen die Bulls am Ende mit 96:89! 

Das Spiel beginnt wie man es sich von einem Kapfenberg-Graz Derby erwartet – mit hoher Energie und Intensität auf beiden Seiten. Im ersten Viertel zeigen die Grazer gleich, dass sie ordentlich Tempo in der Walfersamhalle machen wollen. Das tun sie auch und fordern die Bullen vor allem in der Defense. Die hohe Energie der Mannschaften ist das ganze erste Viertel über deutlich spürbar. Vor allem Nemo Krstic gibt zu Beginn des Spiels ordentlich Gas, doch auch Derryck Thornton dreht auf und kümmert sich um das Scoring der Bulls. Die beiden sorgen im ersten Abschnitt für den Vorsprung der Bulls - mit 26:19 geht dieser an die Heimischen. 

Die ersten Minuten im zweiten Viertel gehören ebenfalls den Bullen - dafür sorgt jetzt vor allem David Vötsch mit fünf Punkten. Doch die Grazer versuchen die Bulls einzubremsen und das gelingt ihnen auch gut. Von einem Vorsprung von plus 10 auf der Heimseite, kämpft sich der UBSC bis zum minus drei. Tobi Schrittwieser ist zur Stelle und trifft wichtige Punkte vom Dreier. Die Gäste machen es den Bullen nicht leicht und verteidigen gut. Das hindert das Heimteam aber nicht daran weiterhin zu scoren – diesmal ist es Nemo Krstic aus der Distanz und Elias Podany legt noch einmal drei Punkte nach. Der UBSC zeigt sich wenig beeindruckt und schleicht sich immer mehr an. Mit 50:47 geht's ins dritte Viertel. 

Angekommen im dritten Viertel gleichen die Grazer aus. Nemo Krstic erkämpft sich unter dem Korb Punkt für Punkt. Nach sechs Minuten steht’s trotz der Stärke des UBSC wieder plus 10 für die Bulls. Die Grazer können auch in diesem Viertel immer wieder verkürzen, doch die Bullen behalten die Kontrolle bei. Der Spielstand spricht noch keine deutliche Sprache, dennoch gibt's zur letzten Viertelpause eine 71:65 Führung für die Bulls. 

Erneut gibt’s Punkte von Nemo Krstic. Die Grazer machen den Bulls weiterhin Druck und auch im letzten Viertel wird weiterhin um jeden Punkt gekämpft. Die Bulls führen, doch der UBSC setzt alles daran das zu ändern. Immer wieder können sie den Rückstand verkürzen. Jetzt sorgen Derryck Thornton und Milos Grubor fünf Minuten vor Schluss für ein plus 11, doch es bleibt noch keine Zeit für Entspannung – Graz trifft aus der Distanz. Das Gastteam fordert die Bulls in den entscheidenen Spielminuten noch einmal ordentlich. Dejan Cigoja reagiert und baut den Vorsprung wieder aus. Bei knapp zwei Minuten Restspielzeit steht’s erneut plus acht für die Bulls und Nemo Krstic setzt drei Punkte drauf‘. 40 Sekunden noch zu spielen und die Bulls führen mit fünf Punkten. Dann gibt’s noch zwei Punkte vom Freiwurf und die Walfersamhalle jubelt. Am Ende überliegen die Bullen dann mit 96:89!

 

Kapfenberg Bulls vs UBSC Raiffeisen Graz 96:89 (26:19, 50:47, 71:65) 

Scorer Bulls: Krstic 30, Thornton 21, Cigoja 12, Vötsch 10, Scott,Schrittwieser & Grubor je 6, Podany 3, Matic 2. 

News


  • 22. Juni 2022
    Der Bulls Schulcup ist zurück - am Freitag geht's los!
  • 22. Juni 2022
    Bulls Nachwuchs bei United World Games in Klagenfurt!
  • 16. Juni 2022
    Nachwuchsteams starten durch - United World Games stehen an!
  • 13. Juni 2022
    Lady.Bulls: Es geht weiter
  • 10. Juni 2022
    Der Start in den Wiffzack Sommer 2022 – Jetzt noch anmelden!
© BULLS BASKETBALL.
All rights reserved.