Bulls mit knapper Niederlage in St.Pölten!


Die Bulls lassen sich im Auswärtsspiel vier Viertel lang nicht unterkriegen, doch am Ende steht's 76:73 und der SKN St.Pölten geht als Sieger vom Parkett! 

Mit Punkten von Nemo Krstic geht’s ins Spiel. Die St.Pöltner übernehmen gleich in den ersten Spielminuten die Führung. Die Bulls finden zu Beginn schwer ins Spiel und es passieren viele Fehler. Erst gegen Ende des ersten Viertel erwachen die Bullen und finden langsam aber sicher in ihren Rhythmus, wenn auch wenig treffsicher. Dejan Cigoja kann zur ersten Viertelpause vom Dreier ausgleichen und es steht 16:16.

Im zweiten Viertel können die ST.Pöltner wieder vorlegen und bei den Bulls gibt’s erst nach zwei Minuten die ersten Punkte. Doch schon bald gibt’s wieder den Ausgleich – diesmal mit Derryck Thornton von der Dreierlinie. Der zweite Abschnitt verläuft jetzt ausgeglichen. Den Bullen ist es gelungen das Tempo der St.Pöltner unter Kontrolle zu behalten und so geht’s mit einer 37:38 Führung der Bulls in die Halbzeitpause.

Zurück am Parkett legen die Bulls einen Zahn zu. Andrej Matic macht den Anfang, Derryck Thornton und Tobi Schrittwieser treffen aus der Distanz und die Bulls führen mit sieben Punkten. Doch dieser Vorsprung hält nicht lange an und der SKN kämpft sich bis zum minus zwei vor – vor allem von der Dreierlinie gelingt den Gastgebern fast jeder Wurf. Drei Minuten vor Schluss übernimmt St.Pölten dann wieder die Führung. Die Bulls können zum Ende hin zwar wieder ausgleichen, doch der Abschnitt geht mit 58:55 an das Heimteam.

Im letzten Spielabschnitt können die St.Pöltner zu Beginn mit sechs Punkten in Führung gehen. Milos Grubor verkürzt bei den Bulls von der Dreierlinie. Nemo Krstic leistet starke Arbeit unter dem Korb und wirft sein Team mit dem Bonusfreiwurf wieder zum Ausgleich. Dieses Muster zieht sich durch das gesamte letzte Viertel – St.Pölten führt mit wenigen Punkten und die Bulls sind ihnen dicht auf den Fersen. Doch eine Minute vor Schluss steht‘s plus sechs für die St.Pöltner.  40 Sekunden vor Schluss trifft Derryck Thornton dann zum minus drei. St.Pölten am Ball, trifft nicht, doch Joshua Scott vergibt in den letzten Sekunden zwei Punktechancen, die Distanzwürfe von Milos Grubor und Nemo Krstic wollen ebenfalls nicht in den Korb und so endet das Spiel mit 76:73.

 

SKN St.Pölten vs Kapfenberg Bulls 76:73 (16:16, 37:38, 58:55) 

Scorer Bulls: Thornton 23, Scott 11, Krstic & Cigoja 9, Grubor 7, Matic 6, Schrittwieser 5, Vötsch 2, Podany 1. 

News


  • 24. November 2022
    Kapfenberg Bulls freuen sich aufs zweite Steirerderby der Saison!
  • 23. November 2022
    Bulls mit Niederlage gegen BC Kolin im Alpe Adria Cup!
  • 21. November 2022
    Bulls bereit und heiß auf das nächste internationale Auftreten!
  • 20. November 2022
    Bulls mit Auswärtssieg gegen Lions!
  • 16. November 2022
    Weiter geht's für die Kapfenberg Bulls am Sonntag bei den Lions in Traiskirchen!
© BULLS BASKETBALL.
All rights reserved.