Sascha Sander absolviert FIBA Europe Coaching Certificate erfolgreich!


Sascha Sander, Gesamtverantwortlicher im Nachwuchsbereich der Bulls, wurde 2019 vom Österreichischen Basketball Verband als einziger Kandidat gewählt, um an der exklusiven Coaching Ausbilung teilzunehmen.

Die Fiba Europe Coaching Certifacte Ausbildung geht über drei Jahre und wird immer parallel zu den Jugendeuropameisterschaften abgehalten. Es wurden 60 Basketballtrainer aus der ganzen Welt auserwählt, um an diesem besonderen Programm teilzunehmen, innerhalb der Ausbildung ihr Wissen zu erweitern und sich auch untereinander auszutauschen. Der Fokus der Ausbildung liegt dabei besonders auf der Arbeit im Nachwuchsbasketball. 

Begonnen hat die Reise für Sascha im Jahr 2019 in Udine bei der U16 EM. Mit FECC Mentor und der Basketballlegende Svetislav Pesic (Nationalteamtrainer Serbien), Pablo Laso (Head Coach Real Madrid) waren zwei bekannte Figuren des Basketballsports über 9 Tage mit den Teilnehmern am Parkett, aber auch im Hörsaal am Werk. Unter vielen anderen Vortagenden kamen noch ExpertInnen aus dem Athletikbereich aus den USA, MentaltrainerInnen und SportpsychologInnen aus der Türkei.

Im Jahr 2020 musste das Programm coronabedingt eine Pause einlegen. Jedoch schaffte es die FIBA auch im  Jahr 2021 einen FECC Kurs für die "Stage 2" auf die Beine zu stellen. Unter Einhaltung der Maßnahmen gelang es aber auch fast allen Teilnehmenden und auch Vortragenden in Konya dabei zu sein und die Ausbildung fortzuführen. Mit Arik Shivek, kam noch ein weiterer Top Coach ins Programm mit dazu und lieferte spannende Einheiten. Mit Nenad Trunic, einem weiteren FECC Mentor und jahrelangem Begleiter des Programms ging auch die zweite Phase der Ausbildung über die Bühne. 

Nun stand im Juli 2022 die dritte und letzte Etappe im Zuge der U20 EM in Podgorica am Programm. Diesmal bereicherten Herbert Gordon (Nationalteamtrainer Deutschland) und Andrea Trinchieri (Head Coach Bayern München) wiederum zwei Top Coaches das Programm. Nach fünf Tagen intensiver Theorie und Praxis ging es für Sascha Sander zur letzten Hürde - eine schriftliche Prüfung zu allen Themen, eine mündliche Prüfung zu mehreren basketballspezifischen Themen und eine Trainingseinheit am Parkett. Der erfahrene Coach absolvierte alle drei Teile der Prüfung positiv und erhielt am Ende das Zertifikat der FIBA. 

Sascha über die vergangenen drei Jahre:“ Es war eine sehr spannende, herausfordernde, aber auch sehr lustige Zeit. Die Vortragende wie Pesic, Laso, Trinchieri etc. waren einfach der Hammer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man irgendwo anders die Chance bekommt mit solchen Top-Trainern über einen längeren Zeitraum zu interagieren, und das ganze Wissen aufzusaugen - einfach über Basketball zu philosophieren – das war extrem spannend! Was mir noch gut gefallen hat, waren die Sessions mit unserer Mentaltrainerin und Sportpsychologin. Da habe ich viel Wissen mitnehmen können und gelernt, welche große Rolle auch der psychologische Aspekt im Sport spielt.  Besonders nach Covid, ist es ganz wichtig auf die jungen und auch älteren Sportler mehr einzugehen - da ist die Sportpsychologie ein ganz großes Thema. Neben dem ganzen Wissen war es auch super viele Coaches aus der ganzen Welt kennen gelernt zu haben. Wir konnten ein tolles Netzwerk aufbauen, stundenlang über Basketball reden und auch abseits der Lerneinheiten Wissen teilen!" 

News


  • 24. November 2022
    Kapfenberg Bulls freuen sich aufs zweite Steirerderby der Saison!
  • 23. November 2022
    Bulls mit Niederlage gegen BC Kolin im Alpe Adria Cup!
  • 21. November 2022
    Bulls bereit und heiß auf das nächste internationale Auftreten!
  • 20. November 2022
    Bulls mit Auswärtssieg gegen Lions!
  • 16. November 2022
    Weiter geht's für die Kapfenberg Bulls am Sonntag bei den Lions in Traiskirchen!
© BULLS BASKETBALL.
All rights reserved.