Skip to main content

Play2gether Team beim 3x3 Turnier in der Schweiz!


Für das Play2Gether Team der Bulls ging es letztes Wochenende zum 3x3 Turnier in Mies, Schweiz. Diese große FIBA Open Veranstaltung bot den Teilnehmern eine einzigartige Gelegenheit, direkt beim FIBA-Hauptquartier zu spielen. Es gab viele neue Bekanntschaften, die im Rahmen dieses Events geknüpft wurden und die Zeit in der Schweiz war für das gesamte Team sehr bereichernd! 

Die Bulls traten mit einem Team in der Kategorie der Special Olympics an. Ein Team bestand aus drei Special Needs Spielern und zwei Unified Spielern. Bei den Unified Spielern handelte es sich um den Bulls Nachwuchscoach Samuel Jauk - de Lorenzo und Lorenz Breitenberger, Spieler unserer Basketballakademie Steiermark und der Teamsportakademie Kapfenberg. Die jungen Bullen konnten sich über die letzten Wochen hervorragend in die Mannschaft integrieren und unter der Leitung und jahrelangen Betreuung von Andreas Schenk war dieses Turnier für alle Beteiligten ein Highlight.

Die Spiele waren aufregend und spannend, immer hart umkämpft, aber stets fair. Besonders hervorzuheben ist das Spiel gegen Deutschland, welches die Bulls für sich entscheiden konnten. Diese Partie war das erste Spiel des Turniers und zeigte das Können und den Teamgeist der Bulls. Später trafen die Bullen auf das Team aus Litauen, die körperlich und auch technisch weitaus überlegen waren. Litauen – am Ende auch Turniersieger - beeindruckte mit vielen coolen Spielzügen, gegen die die Bulls letztendlich keine Chance hatten.

Am letzten Tag mussten die Bulls gegen die Schweiz antreten. Es war ein knappes Spiel, das sie leider mit nur einem Punkt Unterschied verloren. Diese knappe Niederlage war bedauerlich, doch sie konnte die großartige Erfahrung und den Spaß, den das Play2Gether Team während des gesamten Turniers hatte, nicht schmälern.

Das Turnier in Mies war für das Play2Gether Team eine tolle und wertvolle Erfahrung. Die Kombination aus spannenden Spielen, der Möglichkeit, gegen Teams aus verschiedenen Ländern anzutreten, und der einzigartigen Atmosphäre direkt beim FIBA-Hauptquartier machte dieses Event zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Teilnahme an der Special Olympics Kategorie unterstrich den inklusiven Charakter des Turniers und förderte das Miteinander und den gegenseitigen Respekt unter den Spielern.

Ein großes Dankeschön gilt natürlich unseren Partner, die bei der Charity Aktion am Gala Abend der Bulls, diese Reise und Erlebnis für unsere Play2Gether Mannschaft erst möglich machten.