Skip to main content

U19-Bullen beweisen sich in Relegationsspielen!


Die U19-Mannschaft der Bulls hat den Verbleib in der 1. Superliga gesichert. In den hart umkämpften Relegationsspielen zeigten die jungen Bullen eine beeindruckende Leistung und sorgten für spannende Begegnungen.

Der erste Höhepunkt der Relegation war der wichtige Sieg gegen die Oberwart Gunners. Die Bulls dominierten das Spiel von Anfang an und konnten am Ende einen souveränen Sieg einfahren. Derbys haben immer einen besonderen Reiz, und so war es auch beim Spiel gegen den UBSC Graz. Die Akademiespieler der Basketball Akademie Steiermark und Teamsportakademie in Kapfenberg lieferten ein intensives und packendes Match ab, das sie letztendlich für sich entscheiden konnten. Dieser Derbysieg brachte nicht nur zwei wichtige Punkte, sondern auch einen enormen Schub für das Selbstbewusstsein der Mannschaft.

Doch nicht alle Spiele verliefen nach Plan. Gegen das LZ Salzkammergut mussten die Bulls eine knappe Niederlage hinnehmen, die durch Verletzungspech zusätzlich erschwert wurde. Trotz des Rückschlags zeigten die jungen Spieler großen Kampfgeist und ließen sich nicht entmutigen.

Das letzte Relegationsspiel gegen KOS in Klagenfurt war an Spannung kaum zu übertreffen. Die Kapfenberger starteten stark und konnten sich zwischenzeitlich mit 12 Punkten absetzen. Doch im letzten Viertel drehte sich das Spiel: Schiedsrichterentscheidungen führten zu mehreren Fehlern, die KOS geschickt ausnutzte, um das Spiel zu drehen. Am Ende mussten sich die Bulls mit 86:76 geschlagen geben.

Trotz dieser Niederlage reichte es aufgrund der Punkte für den zweiten Platz in der Relegationsrunde, was den Verbleib in der 1. Superliga sicherte. Die U19 der Kapfenberg Bulls hat in diesen Spielen nicht nur ihr Können, sondern auch ihren unermüdlichen Willen unter Beweis gestellt. Die Mannschaft kann stolz auf ihre Leistung sein und zuversichtlich in die kommende Saison blicken.