Kapfenberg Bulls mit klarem Heimsieg gegen Traiskirchen Lions!


Im ersten Heimspiel des Jahres überliegen die Bulls den Lions aus Traiskirchen klar und holen den Sieg vor heimischem Publikum mit 82:55.

Die Teams starten mit ordentlichem Tempo ins Heimspiel in Walfersam. Bei den Gästen werden gleich Punkte gemacht und sie geben den Ton für die ersten Spielminuten an. Die Lions sind mit einer hohen Treffsicherheit nach Kapfenberg gekommen – sowohl aus der Distanz als auch unter dem Korb läuft es zunächst sehr gut. Doch die Bulls kontern mit starker Defense – Derryck Thornton und Andrija Matic erstmals auf heimischem Parkett im Einsatz. In diesem ersten Viertel geht’s vor allem physisch richtig zur Sache. Thornton beendet die ersten 10 Minuten mit einer schnellen Aktion unterm Korb – 16:18.

Angekommen im zweiten Viertel legen die Bulls gleich vor – wieder einmal ist es Neuzugang Derryck Thornton, der den Lions einheizt. Aber auch Andrija Matic legt einen starken ersten Auftritt hin – er gibt unter dem Korb Gas. Dejan Cigoja zögert nicht und legt von der Dreierlinie nach. Die Bulls sind nach einer Aufwärmrunde in Viertel 1 jetzt richtig in Fahrt. Sie funktionieren gut als Team und können ihre Führung trotz Gegenwind der Lions aufrechterhalten. Die Traiskirchner kommen immer noch zu leicht an ihre Punkte. Dennoch geht dieses Viertel klar an die Bulls 39:34.

In den ersten Minuten nach der Halbzeitpause gewinnen die Lions wieder die Kontrolle über das Spiel. Sie gleichen aus und setzen die Bulls immer mehr unter Druck. Doch das lassen sich die Heimischen nicht lange gefallen – Nemo Krstic und Derryck Thornton liefern Punkte aus der Distanz und so liegen die Bullen wieder mit plus acht in Führung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gehört auch dieser Spielabschnitt eindeutig den Bullen – Joshua Scott schickt sein Team in den letzten Sekunden mit Punkten von der Dreierlinie in die letzte Viertelpause – die gut besuchte Walfersamalle hat Grund zum Jubeln - 58:47.

Die Bulls haben Feuer gefangen und lassen den Lions jetzt kaum mehr Chancen. Die heimische Führung liegt mittlerweile bei plus 20. In diesem letzten Abschnitt kommt auch David Mlekusch aufs Parkett und es dauert nicht lange und er versenkt drei Punkte für das Bullen Team. Damit aber noch nicht genug – Maxi Seher, Oliver Kretschmer und Dani Grgic werden ebenfalls eingewechselt. Mlekusch beweist sich ebenfalls in der Defense, Elias Podany setzt einen "And One" drauf‘. Die letzten Minuten gehören dem Team aus Kretschmer, Grgic, Seher, Podany und Mlekusch  – der Sieg ist den Bullen mit 82:55 am Ende mehr als sicher.

 

Stimme zum Spiel:

Andrija Matic: "Ein gutes Spiel, das gegnerische Team hat vollen Einsatz gezeigt aber am Ende haben wir uns durchsetzen können und verdient gewonnen"

 

Kapfenberg Bulls vs Traiskirchen Lions 82:55 (16:18, 39:34, 58:47)

Scorer Bulls: Krstic 21, Thornton 17, Cigoja 17, Scott 9, Vötsch 8, Matic 4, Podany 3, Mlekusch 3.

News


  • 28. Januar 2022
    Steierderby – die Bullen am Sonntag beim UBSC Graz!
  • 28. Januar 2022
    Zwei junge Bullen im Kader der Herren Nationalmannschaft!
  • 22. Januar 2022
    Kapfenberg Bulls unterliegen Swans Gmunden im Heimspiel!
  • 20. Januar 2022
    Joshua Scott im Interview!
  • 20. Januar 2022
    Eigenbauspieler der Basketball Akademie auf der Überholspur!
© BULLS BASKETBALL.
All rights reserved.