Skip to main content

Zweiter Heimsieg in Folge für die Bullen!


Die Bulls gewinnen im Heimspiel gegen die Fürstenfeld Panthers mit 100:91 und machen so einen Schritt weiter in Richtung Play Offs! 

Das Spiel startet mit drei Punkten von David Vötsch, die Bulls finden zu Beginn aber nicht wirklich in ihren Rhythmus und so verlaufen die ersten Minuten ausgeglichen. Die Bulls bringen im ersten Abschnitt auch wenig Energie mit und auch die Treffer wollen nicht richtig sitzen. Erst gegen Ende gelingen den Bullen schnelle Punkte es geht mit einer 20:18 Führung in die erste Viertelpause.

Zu Beginn des zweiten Viertels gibt’s sechs Punkte für die Panthers von der Dreierlinie und sie gehen in Führung. Die Bulls ziehen unter den Korb, punkten und gleichen wieder aus. Die Panthers treten auch in diesem Viertel gut auf, bei den Bulls trifft Rudi Williams wichtige Punkte. Die Bullen spielen auch in diesem Abschnitt zu schwache Defense und die Panthers kommen zu einfachen Punkten. Gegen Ende des zweiten Abschnitts kommen die Bulls dann aber in Fahrt – Ali Sow und Rudi Williams punkten, Miro Zapf legt einen Dunk drauf‘. Mit 48:38 geht’s in die Halbzeitpause.

Mit sechs Punkten von Noah Baumann geht’s ins dritte Viertel und die Bulls führen mit plus 16. Das hält nicht lange an und die Panthers machen innerhalb einer Minute acht Punkte. Nemo Krstic ist zur Stelle mit einem And-One und einem Treffer von der Dreipunktelinie. Rudi Williams und Nemo Krstic ziehen unter den Korb, treffen und es steht wieder plus 16 für die Bullen. Die Panthers bleiben dran und können sich immer wieder annähern – die Bulls bleiben jetzt aber klar in Führung. Mit 71:59 geht’s ins letzte Viertel.

Los geht’s ins vierte Viertel mit drei Punkten von Ali Sow, dann geht Miro Zapf an die Freiwurflinie – plus 15. Fürstenfeld legt wieder nach und verkürzt auf minus 10. Ali Sow trifft wieder vom Dreier. Die Bulls ziehen ein paar kluge Fouls und machen ihre nächsten Punkte von der Freiwurflinie aus und führen weiter. Doch die Panthers nutzen jede Schwache Minute der Bulls und können sich wieder auf minus neun annähern und es geht noch weiter. Die Bulls lassen völlig aus und Fürstenfeld spielt sich zum minus eins – noch zwei Minuten zu spielen. Ali Sow ist mit den wichtigsten sechs Punkten zur Stelle. Urald King legt nach, Ali Sow zieht noch einmal unter den Korb und es steht wieder plus neun für die Bulls. Trotz der Aufholjagd der Panthers geht der Sieg dann am Ende klar mit 100:91 an die Bulls. 

 

Win2day Basketball Superliga – Qualifikationsrunde Spiel 5

OCS Capital Bulls vs Fürstenfeld Panthers  100:91 (20:18, 48:38, 71:59)

Scoring Bulls: Sow 30, Williams 28 , Baumann 16 , Krstic 12, Vötsch 7, Zapf 5, King 2